Home » Bügeltipps » Elementare Tipps für ein optimales Bügelergebnis

Elementare Tipps für ein optimales Bügelergebnis

Foto: © misterryba – Fotolia.com

Die wenigsten Menschen bügeln gern und viele drücken sich tatsächlich so anhaltend vor dieser Aufgabe, bis schließlich der Kleiderschrank leer und der Korb mit der Bügelwäsche voll ist. Mit einigen Tricks und Kniffen kann Bügeln aber durchaus erträglich gemacht werden und sogar leicht und erfolgreich von der Hand gehen. Die richtige Ausstattung ist neben der passenden Untermalung durch Musik oder einen guten Film im Hintergrund, ein wichtiger Faktor für ein optimales Bügelergebnis und schöne frische Kleidung.

Bügeleisen und Bügelbrett passend aussuchen

Es muss nicht die große teure Dampfbügelstation sein, wenn man nur für den privaten Gebrauch bügeln möchte. Ein gutes Dampfbügeleisen mit einer komfortablen Möglichkeit Wasser nachzufüllen, ist in der Regel für den eigenen Haushalt völlig ausreichend. Etwas mehr Augenmerk sollte man in Wirklichkeit auf ein gutes und stabiles Bügelbrett legen. Wer größer ist als etwa 1,70 benötigt ein Bügelbrett, das eine höhere Arbeitsebene ermöglicht, um beim Bügeln nicht in gebückter oder gar geknickter Haltung arbeiten zu müssen. Wer beim Bügeln Rückenschmerzen bekommt, hat eindeutig entweder das falsche Bügelbrett oder das richtige Brett schlecht aufgestellt. Um das Brett passend einzustellen, stellt man sich gerade vor das Bügelbrett und winkelt die Ellbogen im rechten Winkel an. Das Bügelbrett mit dem Bügeleisen darauf sollte nun genau so hoch eingestellt werden, dass der Arm beim Bügeln im rechten Winkel bleibt. Diese Haltung schont nicht nur den Rücken, sondern verhindert ebenfalls Ermüdungserscheinungen an Schultern und Armen.

Duftig frische Wäsche nach dem Bügeln

Das restliche Wasser sollte man immer aus dem Bügeleisen auslaufen lassen, um unangenehme muffige Gerüche zu verhindern. Ein Bügelspray kann hartnäckigen Falten leichter und schneller den Garaus machen als stundenlanges Bügeln und die gute alte Wassersprühflasche sollte ebenfalls stets dabei sein, wenn man bügelt. Feuchte Wäsche lässt sich grundsätzlich besser bügeln, daher hilft es bereits, auch wenn es manchmal schwerfällt, die Wäsche sofort zu bügeln, solange sie ohnehin noch feucht ist und die Falten sich durch zu langes trocknen noch nicht eingeprägt haben. Einige empfehlen einen Tropfen vom Lieblingsparfüm in das Dampfbügeleisen zu geben, um einen besonders schönen Wäscheduft zu erzielen. Man kann aber auch in das Wasser zum Anfeuchten etwas Parfüm träufeln. So geht man sicher, dass nicht zu viel von dem Duft ins Bügeleisen gelangt, vor allem, wenn man nicht nur für sich selbst bügeln muss. Seltsamerweise mögen Männer es nicht unbedingt, wenn ihre Hemden nach einem Frauenparfüm duften und Frauen schätzen keine herben männlichen Düfte auf ihrer Kleidung.

Kommentieren